Die Alternative für Deutschland AfD und das Internet

Achtung, es besteht die Möglichkeit, dass einem nach der Lektüre dieses Textes der Kopf explodiert. Ich denke man sollte das lesen, damit möglichst viele Bescheid wissen, mit was für einer Genialität wir es hier zu tun haben.

Was ist passiert?

Im Hamburg war Hafengeburtstag. Als wenn das noch nicht schlimm genug wäre, hat dort auch noch Slime gespielt. Das wiederum ist der AfD Hamburg sauer aufgestoßen.

Wir erinnern uns zurück: Bei der AfD Hamburg ist zwar niemand für Kultur zuständig, aber linke Bands wie Slime und den Kriminello a.k.a Bushido findet man ganz doll BÄH!

Da taucht dann Slime auf dem schönen Hafengeburtstag auf und stachelt die Leute dazu an, böse Sachen gegen die AfD zu sagen.

Fun Fact: Das Video ist gar nicht von Slime, sondern von der Band Swiss & die Anderen.

Das passt der AfD natürlich gar nicht.

Da kommt dann das AfD-Facebookkomitee zusammen und sagt: „Leute, lasst uns darüber bei Facebook berichten!“

Es wird berichtet:

6. Mai, 21:00 Uhr – Ursprungstext

Linksextremistischer Pöbel hetzt gegen die ‪#‎AfD.

Die Band ‪#‎Slime stimmt verunglimpfende Gesänge an, wohl wissend das sie von den anwesenden linken ‪#‎Extremisten vervollständigt werden. Und das alles wird beim 827. ‪#‎Hafengeburtstag vom Senat unterstützt.

Es ist eine politische Instinktlosigkeit sondergleichen, dass die Freie und Hansestadt Hamburg (FHH) einer derartigen Band die Verbreitung ihres verrohten, antidemokratischen Liedgutes auf einer Bühne im Rahmen eines der eindrucksvollsten Feste dieser Stadt gestattet.

Mehr zu den Hintergründen unter: https://afd-fraktion-hamburg.de/…/4065-keine-extremistische…

 

7. Mai, 00:42 Uhr – Erste Sitzung zur Änderung des Textes

Die AfD kommt zu einer ersten Verbesserungssitzung zusammen:

„Alle sicher, dass es sich wirklich um Slime handelte?“

„Nein, keine Ahnung, weiß ich nicht, wer ist Slime, worum geht’s?“ „Wir sind wahre Demokraten, der Text muss geändert werden.“

 

Der Text wird zum ersten Mal geändert:

Aus

„Die Band #Slime

wird:

„Eine linksextreme Band…“.

 

Neuer Text:

Linksextremistischer Pöbel hetzt gegen die #AfD.

Eine linksextreme Band stimmt verunglimpfende Gesänge an, wohl wissend das sie von den anwesenden linken #Extremisten vervollständigt werden. Und das alles wird beim 827. #Hafengeburtstag vom Senat unterstützt.

Es ist eine politische Instinktlosigkeit sondergleichen, dass die Freie und Hansestadt Hamburg (FHH) einer derartigen Band die Verbreitung ihres verrohten, antidemokratischen Liedgutes auf einer Bühne im Rahmen eines der eindrucksvollsten Feste dieser Stadt gestattet.

Mehr zu den Hintergründen unter: https://afd-fraktion-hamburg.de/…/4065-keine-extremistische…

 

8. Mai, 13:54 Uhr – Zweite Sitzung zur Änderung des Textes

Viele AfDler sind wieder nüchtern und begutachten den Text erneut.

„Alle sicher, dass es sich wirklich um linke Extremisten handelte?“

„Nein, keine Ahnung, weiß ich nicht, wer ist Slime, worum geht’s?“

„Wir sind wahre Demokraten, der Text muss geändert werden.“

 

Der Text wird zum zweiten Mal geändert:

Aus:

„…von den anwesenden linken #Extremisten vervollständigt…“

wird:

„…sie von den Anwesenden vervollständigt…“

Die Überschrift verschwindet ganz

 

Neuer Text:

Eine linksextreme Band stimmt verunglimpfende Gesänge an, wohl wissend das sie von den Anwesenden vervollständigt werden. Und das alles wird beim 827. #Hafengeburtstag vom Senat unterstützt.

Es ist eine politische Instinktlosigkeit sondergleichen, dass die Freie und Hansestadt Hamburg (FHH) einer derartigen Band die Verbreitung ihres verrohten, antidemokratischen Liedgutes auf einer Bühne im Rahmen eines der eindrucksvollsten Feste dieser Stadt gestattet.

Mehr zu den Hintergründen unter: https://afd-fraktion-hamburg.de/…/4065-keine-extremistische…

 

8. Mai, 19:04 Uhr – Dritte Sitzung zur Änderung des Textes

Da keiner mit der AfD spricht, sprechen sie mit sich selbst.

„Alle sicher, dass es sich wirklich um nur eine Band handelte? Die sind alle doof!“

„Nein, keine Ahnung, weiß ich nicht, wer ist Slime, worum geht’s?“

„Wir sind wahre Demokraten, der Text muss geändert werden.“

 

Der Text wird zum dritten Mal geändert:

Aus:

„…einer derartigen Band die Verbreitung…“

wird:

„…derartigen Bands die Verbreitung“

 

Neuer Text:

Eine linksextreme Band stimmt verunglimpfende Gesänge an, wohl wissend das sie von den Anwesenden vervollständigt werden. Und das alles wird beim 827. #Hafengeburtstag vom Senat unterstützt.

Es ist eine politische Instinktlosigkeit sondergleichen, dass die Freie und Hansestadt Hamburg (FHH) derartigen Bands die Verbreitung ihres verrohten, antidemokratischen Liedgutes auf einer Bühne im Rahmen eines der eindrucksvollsten Feste dieser Stadt gestattet.

Mehr zu den Hintergründen unter: https://afd-fraktion-hamburg.de/…/4065-keine-extremistische…

 

8. Mai, 19:42 Uhr – Vierte Sitzung zur Änderung des Textes

Feinjustierung.

„Der Text ist nicht stark genung! Wir brauchen einen neuen Passus, damit alle wissen, was wir wollen. Nicht nur die Musiker hassen uns, auch andere! Das muss in den Text! Zudem ist der Link zu lang, das kann sich doch keiner merken! Ich kenn da eine gute Seite, mit der man so was einprägsamer gestalten kann“

„Nein, keine Ahnung, weiß ich nicht, wer ist Slime, worum geht’s?“

„Wir sind wahre Demokraten, der Text muss geändert werden.“

 

Der Text wird zum vierten Mal geändert. Ein ganz neuer Absatz wird hinzugefügt, der alte Link wird verkürzt, einer neuer Link hinzugefügt:

„Eine Vielzahl der Musikgruppen und deren Organisationen findet Erwähnung in den Berichten der Verfassungsschutzbehörden der Länder und der entsprechenden Bundesbehörde.

Mehr dazu unter: http://bit.ly/1s5iOAC

 

Neuer Text:

Eine linksextreme Band stimmt verunglimpfende Gesänge an, wohl wissend das sie von den Anwesenden vervollständigt werden. Und das alles wird beim 827. #Hafengeburtstag vom Senat unterstützt.

Es ist eine politische Instinktlosigkeit sondergleichen, dass die Freie und Hansestadt Hamburg (FHH) derartigen Bands die Verbreitung ihres verrohten, antidemokratischen Liedgutes auf einer Bühne im Rahmen eines der eindrucksvollsten Feste dieser Stadt gestattet.

Mehr zu den Hintergründen unter: http://bit.ly/1T5Giy0

Eine Vielzahl der Musikgruppen und deren Organisationen findet Erwähnung in den Berichten der Verfassungsschutzbehörden der Länder und der entsprechenden Bundesbehörde.

Mehr dazu unter: http://bit.ly/1s5iOAC

 

8. Mai, 19:45 Uhr – Fünfte Sitzung zur Änderung des Textes

In der AfD sitzen einfach zu viele Perfektionisten. Man muss wieder ran an den Text.

„Alle sicher, dass der Link richtig ist?“

„Nein, keine Ahnung, weiß ich nicht, wer ist Slime, worum geht’s?“

„Wir sind wahre Demokraten, der Text muss geändert werden.“

 

Der Text wird zum fünften Mal geändert. Der Link wird, warum auch immer, verändert.

Aus:

Mehr dazu unter: http://bit.ly/1s5iOAC

wird:

Mehr dazu unter: http://bit.ly/1T5GBZC

 

Neuer Text:

Eine linksextreme Band stimmt verunglimpfende Gesänge an, wohl wissend das sie von den Anwesenden vervollständigt werden. Und das alles wird beim 827. #Hafengeburtstag vom Senat unterstützt.

Es ist eine politische Instinktlosigkeit sondergleichen, dass die Freie und Hansestadt Hamburg (FHH) derartigen Bands die Verbreitung ihres verrohten, antidemokratischen Liedgutes auf einer Bühne im Rahmen eines der eindrucksvollsten Feste dieser Stadt gestattet.

Mehr zu den Hintergründen unter: http://bit.ly/1T5Giy0

Eine Vielzahl der Musikgruppen und deren Organisationen findet Erwähnung in den Berichten der Verfassungsschutzbehörden der Länder und der entsprechenden Bundesbehörde.

Mehr dazu unter: http://bit.ly/1T5GBZC

 

8. Mai, 22:55 Uhr – Sechste Sitzung zur Änderung des Textes

Unruhe. Es war doch keine so gute Idee, jedem Zugangsrechte für den Account zu geben.

„Wer hat hier Slime gelöscht?“

„Nein, keine Ahnung, weiß ich nicht, wer ist Slime, worum geht’s?“

„Wir sind wahre Demokraten, der Text muss geändert werden.“

 

Der Text wird zum sechsten Mal geändert:

Aus:

„…derartigen Bands die Verbreitung ihres verrohten“

wird wieder:

„…linksextremen Musikgruppen wie Slime die Verbreitung“

 

Neuer Text:

Eine linksextreme Band stimmt verunglimpfende Gesänge an, wohl wissend das sie von den Anwesenden vervollständigt werden. Und das alles wird beim 827. #Hafengeburtstag vom Senat unterstützt.

Es ist eine politische Instinktlosigkeit sondergleichen, dass die Freie und Hansestadt Hamburg (FHH) linksextremen Musikgruppen wie Slime die Verbreitung ihres verrohten, antidemokratischen Liedgutes auf einer Bühne im Rahmen eines der eindrucksvollsten Feste dieser Stadt gestattet.

Mehr zu den Hintergründen unter: http://bit.ly/1T5Giy0

Eine Vielzahl der Musikgruppen und deren Organisationen findet Erwähnung in den Berichten der Verfassungsschutzbehörden der Länder und der entsprechenden Bundesbehörde.

Mehr dazu unter: http://bit.ly/1T5GBZC

 

9. Mai, 00:44 Uhr – Siebte Sitzung zur Änderung des Textes

Mittlerweile hat man sich im Petersdom eingeschlossen.

„Leute! Warum achtet denn hier niemand auf die Grammatik! Wie war das noch mal mit dem dass und das? Regel Nummer 1: „das“ lässt sich im Gedanken immer durch „dieses, welches oder jenes“ ersetzen, ohne dass der Satz seinen Sinn verliert. Lasst mal nachdenken!

„Nein, keine Ahnung, weiß ich nicht, wer ist Slime, worum geht’s?“

„Wir sind wahre Demokraten, der Text muss geändert werden.“

 

Der Text wird zum siebten Mal geändert:

Aus:

„Eine linksextreme Band stimmt verunglimpfende Gesänge an, wohl wissend das sie von den Anwesenden vervollständigt werden.“

wird endlich grammatikalisch korrekt:

„Eine linksextreme Band stimmt verunglimpfende Gesänge an, wohl wissend, dass sie von den Anwesenden vervollständigt werden.“

 

Neuer Text:

Eine linksextreme Band stimmt verunglimpfende Gesänge an, wohl wissend, dass sie von den Anwesenden vervollständigt werden. Und das alles wird beim 827. #Hafengeburtstag vom Senat unterstützt.

Es ist eine politische Instinktlosigkeit sondergleichen, dass die Freie und Hansestadt Hamburg (FHH) linksextremen Musikgruppen wie Slime die Verbreitung ihres verrohten, antidemokratischen Liedgutes auf einer Bühne im Rahmen eines der eindrucksvollsten Feste dieser Stadt gestattet.

Mehr zu den Hintergründen unter: http://bit.ly/1T5Giy0

Eine Vielzahl der Musikgruppen und deren Organisationen findet Erwähnung in den Berichten der Verfassungsschutzbehörden der Länder und der entsprechenden Bundesbehörde.

Mehr dazu unter: http://bit.ly/1T5GBZC

 

9. Mai, 11:53 Uhr – Achte Sitzung zur Änderung des Textes

Drei Tage später: Es steigt brauner Rauch auf. Habemus Text!

„Leute, das geht so nicht. Der Text ist kacke. Wir machen einen neuen Text und ändern alles. Das merkt keiner. Ist ja vorher auch nicht aufgefallen. Sonst denken die Bürger noch, wir seien aggressive Rassisten. Sind wir auch, darf aber keiner wissen.“

„Nein, keine Ahnung, weiß ich nicht, wer ist Slime, worum geht’s?“

„Wir sind wahre Demokraten, der Text muss geändert werden.“

 

Der Text wird zum achten Mal geändert. Diesmal wird alles gelöscht.

Neuer Text:

Die AfD ist für die Freiheit der Kunst und freie Meinungsäußerung – auch wenn diese gegen uns gerichtet ist, oder uns nicht gefällt. Das war so und wird immer so bleiben.

Doch was wir hier auf dem Hafengeburtstag an künstlerischen Darbietungen gesehen haben, ist merkwürdig: Wir dachten, auf so einem Fest geht es nicht um Hass?

Wir fragen euch: Warum hasst ihr die AfD und nicht etwa die FDP oder die Grünen oder die SPD? Warum nicht etwa Merkels verkorkste Europolitik? Oder Merkels Türkei-Deal, der das Flüchtlingselend kein Deut verbessert?

Wir sind gespannt auf sinnvolle Antworten!

 

9. Mai, 12:12 Uhr –Neunte (und bisher letzte bekannte) Sitzung zur Änderung des Textes

„Wer hat hier meinen Text geändert?“

„Nein, keine Ahnung, weiß ich nicht, wer ist Slime, worum geht’s?“

„Wir sind wahre Demokraten, der Text muss geändert werden“ „So nicht! Da muss wieder mehr Wums rein. Wo ist Slime?“

 

Der Text wird zum neuten Mal geändert:

Aus:

„Doch was wir hier auf dem Hafengeburtstag an künstlerischen Darbietungen gesehen haben, ist merkwürdig: Wir dachten, auf so einem Fest geht es nicht um Hass?“

wird:

„Doch was wir hier auf dem Hafengeburtstag an so manchen künstlerischen Darbietungen gesehen haben, ist merkwürdig: Wir dachten, auf so einem eigentlich friedlichen Fest geht es nicht um Hass?“

 

Neuer Text:

Die AfD ist für die Freiheit der Kunst und freie Meinungsäußerung – auch wenn diese gegen uns gerichtet ist, oder uns nicht gefällt. Das war so und wird immer so bleiben.

Doch was wir hier auf dem Hafengeburtstag an so manchen künstlerischen Darbietungen gesehen haben, ist merkwürdig: Wir dachten, auf so einem eigentlich friedlichen Fest geht es nicht um Hass?

Wir fragen euch: Warum hasst ihr die AfD und nicht etwa die FDP oder die Grünen oder die SPD? Warum nicht etwa Merkels verkorkste Europolitik? Oder Merkels Türkei-Deal, der das Flüchtlingselend kein Deut verbessert?

Wir sind gespannt auf sinnvolle Antworten!

 

Ich bin jetzt gespannt,

  1. wie es mit dem Text weitergeht,
  2. ob Facebook die AfD Hamburg wegen zu häufiger Bearbeitung demnächst sperrt,
  3. wann die aktuelle grammatikalische Grütze behoben wird,
  4. wann die AfD in Hamburg endlich an die Macht kommt, damit wir uns Slime nicht mehr antun müssen und endlich wieder Störkraft auf dem Hafengeburtstag spielt.

 

 

 

Advertisements