An den russischen Staatspräsidenten Putin

Bittschreiben an den russischen Staatspräsidenten Putin nach der Annektierung der Krim

Mein sehr lieber Waldimir Wladimirowitsch,

bitte annektiere die Merkel doch gleich mit, dann sind wir das furchtbare Gerudere mit den Armen und die Dreiknopfjacketts endlich los. Das hält doch keiner mehr aus.

Ein Prosit!

Feigenbaum

 

An den Marques de del Bosque

Bittschreiben an den Trainer der spanischen Nationalmannschaft Vincente del Bosque, Marques de del Bosque während des EM-Halbfinales 2012 zwischen Spanien und Portugal in der 77. Minute am 27. Juni 2012

Mein lieber Marques de del,

bitte wann genau kann ich mit der Einwechslung von Fernando Torres rechnen?

Arriba

M. Feigenbaum

An den Herrn Bundespräsidenten Köhler

Bittschreiben an Bundespräsidenten Horst Köhler nach dessen Rücktritt am 31. Mai 2010

Mein sehr verehrter Bundespräsident Köhler a.D.,

bitte tun Sie mir den gefallen, seien Sie ein letztes Mal unbequem und faxen Sie folgendes Schreiben an die dpa:

„Liebe dpa,
ja, Herr Feigenbaum hat recht, ich habe das Gerudere und die Dreiknopfjackets nicht mehr ausgehalten und bin deswegen zurückgetreten. Als meinen Nachfolger bestimme ich Helmut Kohl.
Mit herzlichen Grüßen
Horst Köhler, BPaD“

Vorab vielen Dank und viel Glück für den künftigen Lebensweg.

Feigenbaum

An Frau Dr. Merkel

Bittschreiben an Bundeskanzlerin Merkel nach dem Rücktritt von Bundespräsidenten Horst Köhler am 31. Mai 2010

Mein lieber Merkel,

bitte tun Sie es dem Bundeshorst gleich und treten Sie zur Hölle endlich zurück. Gerudere mit den Armen und Dreiknopfhosenanzüge wirken auch bei Statements zu Rücktritten deplaziert. 

Grüße, auch an Philipp Lahm

Feigenbaum

An den französischen Staatspräsidenten

Bittschreiben an den französischen Staatspräsidenten Jacques Chirac anläßlich seiner Rede am 19.02.2006 zur Atombombendrohung gegen die Feinde Frankreichs

Mein lieber Monsieur le President!

Bitte was genau fällt Ihnen ein?

Feigenbaum

An den Pontifex

Diverse Bittschreiben an Papst Benedikt XVI. nach genauer Beobachtung seines Pontifikats

1. Bittschreiben

Mein lieber Herr Papst,

bitte erklären Sie mir doch, wo Sie Ihren Sinn für Mode herhaben? Das ist ja ganz bezaubernd welch große Farbvielfalt Sie in die verstaube Kirche gebracht haben. Bitte machen Sie weiter so und lassen Sie sich nicht reinreden von diesen Puristen.

Liebe Liebe Liebe

Feigenbaum

——–

2. Bittschreiben

Mein Lieber, ich noch mal.

Sie müssen mir bitte unbedingt verraten wo Sie diese Schuhe herhaben. Das ist doch einfach nur noch wow! Wie Sie es wieder geschafft haben einen Farbtupferl zu setzen, ich meine, wer schafft das heutzutage noch? Meine Güte, passend zum Teppich! Wo nehmen Sie bloß die Inspiration her? Also mein Lieber, das wird schwer zu toppen sein. Lassen Sie sich nicht reinreden, ich sag Ihnen das!

LG

Feigenbaum

benedict

——–

3. Bittschreiben

Kurz noch mal ich Ponti,

also bitte verzeihen Sie, aber das glaub ich jetzt einfach nicht mehr. Wo zum Teufel haben Sie den DIESEN Hut her, das ist ja wohl mal der absolute Wahnsinn. Sie haben sich selbst übertroffen. Haben Sie die Ornamentik selbst drauf gestickt? Wo nehmen Sie sich für so was denn noch die Zeit her? Ich überlege gerade ob ich den Hut mit den roten Schuhen kombiniere oder meinen Sie das wäre dann doch too much?

Busserl

Feigenbaum

 

 

 

 

 

 

 

——–

4. Bittschreiben

Mein Lieber,

bitte vergessen Sie die Schuhe, vergessen Sie den Hut: ich brauche diese Mütze. Wow, wow, wow. Es ist Weihnachten, aber irgendwo auch schlicht. Sie symbolisieren damit alles und bleiben doch ganz Papst.

Das muß doch maßgeschneidert sein, erzählen mir doch nichts. Das kann man doch nicht so kaufen. Wahnsinn, dieser Tabubruch, Orange und Rot zu kombinieren, wie sich das sonst beißt, wie das schon schreit, wann fällt Ihnen das ein? Und mein Lieber Bene, bitte erlauben Sie mir das Kompliment: Sie können es tragen. Gediegen und doch irgendwo ein wenig schrill, ganz Ihr Typ, ganz Sie. Ich schnappatme, ich knie mein Guter, sie sind doch einfach nur noch posh.

Hdgdl

Feigenbaum

An Herrn Dr. Kohl

Formloses Bittschreiben an Altbundeskanzler Kohl, persönlich überreicht bei einem Treffen in der Thalia Buchhandlung Spitalerstraße zu Beginn 2000

Mein lieber Herr Doktor,

bitte wann genau kann ich mit einem weiteren Saunagang zwischen Ihnen und dem verehrten Herrn Gorbatschow rechnen?

In Erfurcht

Feigenbaum